Messen, regeln, ordnen – unterwegs im 19. Jahrhundert mit Johann Coaz

Im 19. Jh. haben sich mutige Wissenschaftler aufgemacht, um die Welt zu entdecken. Ausgerüstet mit Feldbuch, Schreibzeug und Messgeräten haben die Forscher die Natur genau beobachtet, beschrieben und geordnet. Die Schweiz wurde vermessen und auf Karten abgebildet. Dazu wurden sogar die höchsten Berggipfel unserer Alpen erklommen. Beim interaktiven Besuch in der Ausstellung erlebst du wichtige Errungenschaften jener Zeit und erfährst, welche Bedeutung sie noch heute für uns haben.

 

Das Angebot kann erst ab dem 30. Oktober besucht werden.

 

Coaz