Sonderausstellung «Vom Glück vergessen. Fürsorgerische Zwangsmassnahmen in Graubünden»

Podiumsdiskussion

Was bedeutet die historische Aufarbeitung für die Geschichte Graubündens und der Schweiz?

Mit Dr. Florian Hitz, Institut für Kulturforschung Graubünden (ikg), Präsident Historische Gesellschaft Graubünden,

Dr. Silke Redolfi, Leiterin Frauenkulturarchiv Grabünden,

Dr. Tanja Rietmann, Ausstellungskuratorin, Universität Bern,

Prof. em. Dr. Jakob Tanner, emeritierter Professor für Geschichte der Neuzeit und Schweizer Geschichte, Universität Zürich

Moderation: Christina Caprez

 

Aufgrund der aussergewöhnlichen Lage ist die Teilnehmerzahl bei allen Veranstaltungen begrenzt.

Reservieren Sie sich Ihren Platz unter info@rm.gr.ch oder 081 257 48 40

 

 

-